Christian Ledig, Vorstand Klimastiftung für Bürger

Studium der Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) und der University of California, Los Angeles (UCLA). Abschluss als Master of Arts (M.A.) Sozialwissenschaften in 2008. Danach wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften der HU Berlin, mit Schwerpunkt auf der Familien- und Sozialpolitik. Lehrtätigkeit sowie Mitarbeit in der Forschung und Politikberatung. Wechsel in die Dietmar Hopp Stiftung in 2014. Gründungsvorstand der Klimastiftung für Bürger und seit 2015 hauptamtliches Vorstandsmitglied für den Bereich Bildung mit Beschäftigungsverhältnis in der Klimastiftung für Bürger. Mitglied im Fachforum Schule des Nationalen Aktionsplans BNE seit 2016. Die Zuständigkeiten in der Klimastiftung umfassen seit 2020 neben der Bildung die Weiterentwicklung der Ausstellung, das Rahmenprogramm samt Sonderausstellungen sowie die inhaltliche Gestaltung der Besucherbetreuungsangebote der KLIMA ARENA.

Manfred Helfert, Geschäftsführer Eine-Welt-Zentrum

Studium der Erziehungswissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Politischen Wissenschaft an der Universität Heidelberg. Abschluss als Master of Arts (M.A.). Ab dem Jahr 2000 für mehr als 10 Jahre, Vorstandstätigkeit beim Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB). Schwerpunkte Finanzen, Landespolitik und Vertretung des DEABs bei der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Landesnetzwerke in Deutschland. Seit 2000 Geschäftsführer des Eine-Welt-Zentrums Heidelberg mit derzeit über 50 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Eine-Welt, Entwicklungszusammenarbeit, Partnerschaftsarbeit, Frieden und Umwelt. Seit 2001 erster Vorstand beim Eine-Welt-Forum Mannheim mit derzeit 22 Mitgliedsorganisationen. Seit 2016 Vorstand im Delta 21 Rhein-Neckar e.V., dass seit mehreren Jahren das Nachhaltigkeitsportal Delta21 betreibt.

Ralph Schlusche, Verbandsdirektor des Verbandes Region Rhein-Neckar

Der Jurist Ralph Schlusche trat nach seinem Studium und Referendariat in den höheren Verwaltungsdienst des Landes Baden-Württemberg ein.
Nach Stationen im Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises, im Regierungspräsidium Karlsruhe sowie der Tätigkeit als Erster Landesbeamter beim Landratsamt Karlsruhe wurde er 2010 zum Verbandsdirektor in der Metropolregion Rhein-Neckar gewählt. In dieser Rolle ist er zugleich Geschäftsführer der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Seit 2011 vertritt er die Belange der elf deutschen Metropolregionen auch als stellvertretender Sprecher im „Initiativkreis Europäische Metropolregionen in Deutschland (IKM)“.
Ralph Schlusche ist seit 2010 Vorsitzender des Lenkungskreises des Netzwerks „Regionalstrategie Demografischer Wandel“ in der Metropolregion Rhein-Neckar, das die ddn-Regionalgruppe Metropolregion Rhein-Neckar bildet.

Birgit Steck, Außenstellenleitung Engagement Global, Mainz

Die Diplom-Geografin und Landschaftsplanerin blickt auf viele Jahre in der internationalen Entwicklungs-zusammenarbeit und die Kooperation mit deutschen und internationalen Organisationen mit Schwerpunkt nachhaltige Tourismusentwicklung in Mittel- und Südamerika, der Karibik, und Ostafrika zurück.
Seit 2011 zurück in Deutschland verantwortete sie als Geschäftsführerin im Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. diverse Projekte der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit (u.a. SympathieMagazine; Internationaler Wettbewerbe TO DO! – Sozialverantwortlicher Tourismus, hier weiterhin Jurymitglied).
Aus familiären Gründen zurück im Raum Mainz übernahm Birgit Steck zunächst freiberuflich und später im Team der Außenstelle Mainz von Engagement Global die Planung, Koordination und Umsetzung der Mes-se „Faire Welten“ im Rahmen der Rheinland-Pfalz Ausstellung, in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern.
Seit 2016 mit der Projekt- bzw. seit 2019 mit der Außenstellenleitung betraut, werden auch im Team Mainz – im Rahmen des EBD-Programms – vielfältige entwicklungspolitische Bildungsprojekte in Kooperation mit Partnern aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland durchgeführt. Dabei liegt der thematische Schwerpunkt der Mainzer Außenstelle seit Jahren im Bereich des Fairen Handels und des nachhaltigen Wirtschaftens.
Zusammen mit der Außenstelle Stuttgart hat die Zusammenarbeit mit dem Verband Region Rhein-Neckar zur Planung von SDG-Touren in der Metropolregion begonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.