Wir wollen gemeinsam mit Ihnen die Metropolregion mit Fairen Botschaften füllen und so ein Zeichen für eine gerechtere Welt und den Fairen Handel setzen! Leitfragen könnten z.B. sein: Was brauchen wir für eine gerechtere Welt? Was wollen wir der Öffentlichkeit mitteilen? Was möchten die Kommunen oder Steuerungskreise ihren Bürger:innen zu dem Thema mitteilen?

Wer kann mitmachen?
Kommunen, Steuerungskreise der Fair Trade Towns, Schüler:innen und Bürger:innen der Metropolregion Rhein-Neckar können sich alle gleichermaßen an dem Wettbewerb beteiligen und so ihre Faire Botschaft in den öffentlichen Raum bringen.

Wie kann man sich beteiligen?
Sei es durch gemeinsame öffentlichkeitswirksame Aktionen, wie z.B. ein faires Frühstück vor dem Rathaus, einem Malwettbewerb oder Wandbild zu dem Thema an der hiesigen Schule, einem Zeitungsbericht zu dem Thema an die Bürger:innen, Mitmachplakate in Schaufenstern bei den lokalen Einzelhändlern, oder aber auch durch individuellere Aktionen, wie z.B. Botschaften aus Naturmaterialien, Ökograffiti mit Kreide oder Moos,
Lichtinstallationen, Plakate an Bäumen, Lieder… Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Hintergrundinformationen und weitere Inspirationen für die Teilnahme am Wettbewerb sind in der Handreichung zu finden. Alle teilnehmenden Kommunen bekommen außerdem jeweils ein individuelles XXL-Banner sowie Plakate um ihre Fairtrade-Aktivitäten noch öffentlichkeitswirksamer präsentieren zu können. Darüber hinaus werden alle Aktivitäten in der Region auf der zentralen Internetseite www.rhein-neckar-fair.de präsentiert.

Wie meldet man sich an?
Um zu wissen dass sie am Wettbewerb teilnehmen möchten bitten wir um eine kurze Registierung auf der Webseite
www.m-r-n.com/rheinneckarfair.
Anmeldeschluss ist der 3.September 2021.


Wie werden die Beiträge eingereicht?
Die Beträge werden während der Fairen Woche, zwischen dem 10. und dem 24. September öffentlich präsentiert. Sie erhalten nach Anmeldung ein Einreichungsformular, das vollständig auszufüllen ist. Eingereicht werden können die Beiträge bis zum 26.09.2021 per E-Mail an info@rhein-neckar-fair.de oder per Post an:
Verband Region Rhein-Neckar
z.Hd. Laura Hammer
M1, 4-5
68161 Mannheim

Was kann man gewinnen?
In den drei Kategorien (Kommune, Steuerungsgruppe Fair Trade Towns/Schulen/Einzelpersonen) gibt es jeweils für drei besten Beiträge tolle Gewinne! Alle Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmeurkunde.
Kommunen/Steuerungsgruppen Fair Trade Towns: Pro Gewinner 10 Faire Fußbälle
Schulen/Einzelpersonen: Pro Gewinner Eintrittskarten für die Klimaarena Sinsheim

Die Gewinner werden von einer Jury unter Berücksichtigung folgender Kriterien ausgewählt:
• Kreativität
• Arbeitsaufwand
• Vernetzte Akteure

Wer organisiert den Wettbewerb?
Rhein-Neckar-Fair ist ein gemeinsames Projekt des Verband Region Rhein-Neckar und dem Eine-Welt-Zentrum Heidelberg.
Gerne beraten wir Sie bezüglich der Umsetzung der Aktivitäten
Für Rückfragen melden Sie sich gerne bei: info@rhein-neckar-fair.de
Gerne können Sie dieses Schreiben auch an interessierte Abteilungen/Institutionen/Schulen/ Steuerungsgruppen weiterleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.